"Bestpreis-Garantie - Nur auf unserer Seite zum besten Preis buchen"   - Wir freuen uns über Ihren Anruf! Tel.: 0971 / 71260
Impressionen

Erste Eindrücke sammeln

360° Virtuelle Tour

Machen Sie einen Rundgang durch unser Haus

Arrangements

Sichern Sie sich Ihren Traumurlaub

Gutscheinwelt

Verschenken Sie Urlaubsfreude

Feste & Veranstaltungen

in kulturell geprägten Bad Kissingen

Der Rosenball

Im Juni, wenn der Rosengarten in voller Pracht steht und der Duft unzähliger Rosen über der Stadt schwebt, ist die Zeit für den traditionellen Rosenball. Der Ball ist eines der gesellschaftlichen Ereignisse während des "Kissinger Sommers".

Der Regentenbau, durch ein Meer prachtvoller Rosen vollkommen verwandelt, bietet den festlichen Rahmen für dieses Ballvergnügen.

Erstklassige Musiker spielen mit Begeisterung die besten Titel der Zwanziger bis Neunziger Jahre, von Walzer bis Tango, von Foxtrott bis Disco. Sie sorgen für eine unterhaltsame Nacht. Die Showeinlagen heben die Stimmung und das festliche Buffet verwöhnt die Gäste.

Der Kissinger Sommer

Das internationale Musikfestival "Kissinger Sommer" von Mitte Juni bis Mitte Juli ist seit über 20 Jahren auf Erfolgskurs. Die Grundlage des anspruchsvollen Programms beruht auf dem Spannungsverhältnis zwischen Alt und Neu, zwischen Tradition und Avantgarde und verbindet die Werke der Vergangenheit mit der Musik der Gegenwart. Deshalb, und auch wegen der prachtvollen Konzertsäle Bad Kissingens, ist das Festival "Kissinger Sommer" einerseits zu einer beliebten und gefragten Adresse für internationale Stars geworden; zugleich aber auch ein geschätztes Sprungbrett für hoch begabte Nachwuchskünstler.

Es trifft sich in Bad Kissingen die Crème de la crème der klassischen Musik: z. B. das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Tschechische Philharmonie, das BBC Symphony Orchestra, die Wiener Symphoniker, die Pianisten Lang Lang, Rudolf Buchbinder, András Schiff, Arcadi Volodos und Grigory Sokolov sowie der Cellist Steven Isserlis. Weltstars wie Cecilia Bartoli gehören mit zahlreichen Spitzenkünstlern zu den Persönlichkeiten des Festivals "Kissinger Sommer", der auch im Rahmen der Kulturreihe "BR-Musikzauber Franken" präsentiert wird; ebenso wie der "Kissinger Winterzauber". Das Festival "Kissinger Sommer" bietet alljährlich "Europa in Kultur" und begeistert kulturinteressierte Gäste aus dem In- und Ausland mit unvergesslichen Konzerterlebnissen.

Salinenfest

Das Salinenfest im Innenhof der Oberen Saline findet jährlich im August statt. In den heißen Sommermonaten genießen die Gäste das gesellige Treiben unter freiem Himmel. Für Unterhaltung ist gesorgt.

Die wechselnden Musikkapellen im Pavillon und das reichhaltige, abwechslungsreiche, kulinarische Angebot laden zum Sitzen und Verweilen ein. Mit dem Kissinger Kurbähnle gelangt man bequem zum Salinenfest, es bringt den Gast auch wieder sicher zurück.

Der Kissinger Kabarettherbst

Die Veranstaltungsreihe, die sich großer Resonanz beim Publikum erfreut, bietet beste Unterhaltung für jeden Geschmack. Namhafte Künstler, Politisches Kabarett, Musik-Comedy und manchmal schräge Frauenpower füllen das Programm.

Der "Kissinger Kabarettherbst" steht für anspruchsvolle und intelligente Unterhaltung zum Mit- und Querdenken.

Das Rakoczy-Fest - Rendezvous mit Kaisern und Königen

Wenn in Bad Kissingen südländisches Flair einzieht und die Menschen auf den Straßen und Plätzen feiern und tanzen, dann ist Rakoczy-Fest. Überall herrscht Feststimmung und geselliges Treiben. Gefeiert wird auf den Straßen, in den Gassen und Lokalen der gesamten Innenstadt. An jeder Ecke gibt es Livemusik: Jazz, Pop, Swing, Rock, Folklore oder Volksmusik - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Auch kulinarisch wird einiges geboten: fränkische Kost, Delikatessen oder das Angebot der Partnerstädte aus Eisenstadt, Massa und Vernon im Fürstlichen Weindorf. Und wie jedes Jahr geben sich die berühmten Kurgäste von einst die Ehre. Historische Persönlichkeiten - Kaiser, Könige, Fürsten, Künstler - erinnern an die glänzende Vergangenheit und Tradition. Das österreichische Kaiserpaar, Zar Alexander II. von Russland, Kaiserin Auguste Victoria, die bayerischen Könige Ludwig I. und Ludwig II. sowie Max II., Prinzregent Luitpold und Ludwig III.; der Schriftsteller Theodor Fontane, Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck, der Komponist Giacchino Rossini, der Poet Viktor von Scheffel, der Baumeister Balthasar Neumann und viele andere statten ihrem geliebten Kurort einen Besuch ab und die Massen strömen, um ihnen zu huldigen und mit ihnen zu feiern.

Das Spiel mit Licht ist eines der Merkmale des Festes. Am Freitag gegen 22 Uhr sorgt "Die Saale brennt" für den besinnlichen Ausklang des ersten Festtages. In einem Meer von schwimmenden Kerzen gleiten Kaiser Franz-Josef I. von Österreich, Kaiserin Sissi und Märchenkönig Ludwig II. im Boot die Saale hinab. Tausende genießen das Spektakel vom Ufer aus.

Am Samstagabend lädt Fürst Rakoczy zum Festball in den Regentenbau. Während die Ballgäste zur beschwingten Musik des Ballroom-Orchestra tanzen, herrscht in der gesamten Innenstadt Festbetrieb. Am Sonntagnachmittag findet der historische Festzug statt: Über 100 Fußgruppen, mit Blumen geschmückte Festwagen, die Bad Kissingens Attraktionen zeigen, Musikkapellen und vor allem die historischen Persönlichkeiten in ihren prachtvollen Kutschen ziehen an den begeisterten Besuchern vorbei. 40 000 Gäste säumen die Festzugsroute durch die Innenstadt, um nach der Parade ein originalgetreues Autogramm von den historischen Persönlichkeiten zu ergattern und das bunte Treiben in der gesamten Stadt zu genießen.

Zehntausende Menschen versammeln sich am Sonntagabend, wenn das große Brillant-Feuerwerk das offizielle Ende des Rakoczy-Festes in den nächtlichen Himmel zeichnet. Wer das Fest einmal erlebt hat, kommt immer wieder.

Der Kissinger Winterzauber - Das Festival zur 4. Jahreszeit

Bad Kissingen wird seinem Ruf als Kulturstadt auch im Winter gerecht und bringt Glanz in die 4. Jahreszeit. Das Angebot des Festivals reicht von der Klassik bis zum Jazz, vom Ballett über die Operette bis zur Lesung. Berühmte Stars und herausragende junge Künstler zeigen in einem abwechslungsreichen Programm ihr Können.

Zum Jahreswechsel feiert die Kurstadt ein Fest der Kultur bei der auch Kirchenmusik, Gospelchöre und Orgelkonzerte stattfinden. Sie erleben Musik aller Couleur, von Weihnachtsliedern über mittelalterliche Spielmannsmusik bis hin zur Operette und Jazz- oder Swingmusik.

Besondere Glanzpunkte setzen namhafte Künstler wie Klaus Maria Brandauer, Senta Berger, die Pianisten Bruno Leonardo Gelber und Melvyn Tan, die Solisten Isa Gericke, Noemi Nadelmann und Jochen Kawalski. Sie versprechen unvergessliche Stunden.

Die Botenlauben-Festspiele

Fanfaren erschallen, Schalmeien erklingen, wenn Beatrix und Otto von Botenlauben, gefolgt vom schier endlosen Tross, das Rund der Burg betreten.

Minnesänger, Marketender, Gaukler und Gesinde, Musikanten und Ritter beleben die Burg Botenlauben, Jahr für Jahr am 3. Wochenende im September.

Dann ist Festspielzeit, tausende Besucher pilgern aus nah und fern zur Burg. Möglichst getreu der historischen Überlieferung erzählt und spielt der Heimatverein Reiterswiesen mit hunderten Helfern, wie es damals zur Zeit der Minnesänger und Ritter gewesen ist.

Essen und Trinken sind zünftig und reichlich. Nachts genießt man den Feuerzauber der Gaukler und das Spektakel "Die Burg brennt".